Zweikommazwei

von Sarah-Joana Pütz

Stand back, I'm going to try science!

Wenn ich an mein Praxissemester im Jülicher Forschungszentrum zurück denke, fallen mir unzählige Dinge ein. Ich sah zum ersten Mal ein menschliches Gehirn, durfte einen Roboter kennenlernen, erfuhr, dass es auf dem Campus Gebäude gibt, die auf Gelkissen gebaut sind und ließ meine Haare im Wind der Luftkühlung des Supercomputers fliegen. Hört sich cool an. War es auch.

Weiterlesen

DocBlog

von Stefanie Hamacher

Welcome our two new representatives

One year can pass by so fast…. And now we have two newly elected representatives, which I would like to introduce today. Maybe you remember that we, the doctoral researchers, determine one delegate among our peers in every institute, who then represents his/her colleagues at the so called DocAssembly. At this event, which takes place twice a year, these delegates are allowed to elect the new spokespersons. If you remember further, at each assembly two new representatives are elected, one for the internal affairs and one for representing us on the Helmholtz level. As conclusion this means, our Newbies from November 2016 became the Oldies now and have two new fellow campaigners. Who they are and how they divided all the tasks between them, you can read below.

Weiterlesen

Climate Research Taking Off

von Corinna Kloss

StratoClim Campaign in Nepal!!

Finally after years of challenges and struggles the main campaign of StratoClim to investigate the asian monsoon has started!! The research aircraft M55 Geophysica landed at the campaign site in Nepal, Kathmandu today (see picture) and is now ready to carry our atmospheric instruments into the upper troposphere and stratosphere during the asian monsoon.

Weiterlesen

Zweikommazwei

von Sarah-Joana Pütz

Auf den Hund gekommen

Im Rahmen meines Praktikums besuchte ich in der vergangenen Woche die Hundestaffel des Forschungszentrums. Richtig gelesen: Es gibt auf dem Jülicher Campus auch Mitarbeiter auf vier Pfoten. Und die absolvieren einen wirklich wichtigen Job: sie bewachen das Forschungszentrum, wie es dem Menschen alleine nicht möglich wäre.

Weiterlesen

Zweikommazwei

von Marcel Bülow

Das sind sie - unsere JuDocs 2017

Unter dem Motto „JuDocs - Karriere made in Jülich“ haben wir am Wochenende unseren Doktoranden ihre Urkunden verliehen und sie feierlich verabschiedet. Geehrt wurden Absolventen, die in den vergangenen zwölf Monaten ihre Dissertation abgegeben haben. Insgesamt wurden 358 Doktorandinnen und 608 Doktoranden im Jahr 2016 im Forschungszentrum betreut.

Weiterlesen

Neutron Sauce

von Tobias Cronert

(M)ein Großprojekt geht weiter: JCNS-ScienceCase-Workshop definiert wissenschaftliche Fragestellungen

"Wenn später mal viele neue Neutronenquellen auf Basis des HBS-Prinzips ihren Dienst in Europa aufgenommen haben, möchte ich, dass man sich an Unkel erinnert und sagt: 'Hier hat alles angefangen.'..."

Weiterlesen

Zweikommazwei

von Sarah-Joana Pütz

Mein kleiner Beitrag zur Forschung

Während meines Praxissemesters im Forschungszentrum bekam ich die Chance an einer neurowissenschaftlichen Studie teilzunehmen. Das Institut für Neurowissenschaften und Medizin suchte über den Newsletter nach Probanden, die an einem Reaktionszeitexperiment teilnehmen wollen. Voraussetzungen zur Teilnahme an der Studie waren Deutsch als Muttersprache, Rechtshändigkeit und normale oder korrigierte Sehfähigkeit. Da ich alle drei Kriterien erfüllte, meldete ich mich nach Absprache mit meinem Praktikumsbetreuer für das Experiment an.

Weiterlesen

Knight Watch

von Volker Hejny

Intermezzo: Farbenspiele

Was macht ein Physiker, wenn er einen Pixelfehler auf seinem Smartphone dokumentieren möchte, der aber aufgrund der Auflösung nur durch eine VR-Brille sichtbar ist? Ganz klar: er versucht ihn zu fotografieren - und ist dann erstmal erstaunt wie gut das geht! Auch wenn das jetzt nichts mit EDM Messungen zu tun hat, lohnt es sich doch die entstandenen Bilder zu zeigen.

Weiterlesen

Zweikommazwei

von Sarah-Joana Pütz

Neues Leben für ausrangierte Bauteile

„Secondhand-Terminator“ – Dieser Begriff fiel seit meinem Praktikumsbeginn immer wieder in den wöchentlichen Team-Besprechungen. Ich konnte mir zunächst nichts darunter vorstellen. Was soll das sein? Ein Terminator, wie in dem Film mit Arnold Schwarzenegger? Oder ein Roboter? Und warum überhaupt secondhand? Bald schon bekam ich jedoch die Chance herauszufinden, was es damit auf sich hat. Denn für die nächste Ausgabe des Jülicher „effzett”-Magazins soll ich in der Rubrik „So gesehen“ einen kleinen Artikel über den Terminator schreiben.

Weiterlesen

Knight Watch

von Volker Hejny

Wien Filter - Die Fortsetzung

Da wir nun alle wissen, was ein Wien Filter ist, möchte ich etwas genauer auf "unseren" Wien-Filter eingehen, kurz die Idee dahinter beschreiben und auch ein paar Bilder vom Einbau zeigen. Zur Zeit wird er gerade in Betrieb genommen und sein Einfluss auf den umlaufenden COSY-Strahl untersucht.

Weiterlesen

Do you know Bernd Mohr?

von Bernd Mohr

SC17 June Planning Meeting in Denver (Yet Another)

Luckily, Denver is a really nice city with a European-style pedestrian shopping area and many excellent restaurants in the city center, otherwise it would be become boring coming here so often. I came here for the Technical Program Paper Selection meeting on June 5 and 6 as well as our next SC planning meeting on June 6 and 7. In addition, there as a meeting of the SC Steering Committee on June 9.

Weiterlesen

Neutron Sauce

von Tobias Cronert

Kann ich mal kurz deinen Teilchenbeschleuniger benutzen?

... oder von der Zusammenarbeit zweier Jülicher Institute, die (im Alltagsgeschäft) eigentlich recht verschiedene Dinge tun. Für die Entwicklung der nächsten Generation von beschleunigergetriebenen Neutronenquellen brauchen wir einen Teilchenbeschleuniger um mal ein paar Sachen zu testen. Zum, Glück hat das IKP da einen im Keller stehen.

Weiterlesen

Zweikommazwei

von Marcel Bülow

Warum wir kein Tablet-Magazin mehr anbieten

Die neue effzett ist da! Diesmal tauchen wir tief in Berlins Unterwelt ab und stellen die Frage, warum Wissenschaft Zeit braucht, um zu gelingen. Erstmalig erscheint das Magazin aus dem Forschungszentrum auch als Online-Magazin - unter http://effzett.fz-juelich.de könnt Ihr es direkt ansehen und lesen - ohne Download und auf allen Endgeräten.

Weiterlesen

DocBlog

von Stefanie Hamacher

Living the mission statement as doctoral researcher

Doctoral researchers are mostly enthusiastic, friendly and prying into interdisciplinarity and interculturality. Therefore, the DocTeam supports the idea of a central mission statement for the FZJ. Finding such mission statement, which represents our visions of an ideal FZJ and nevertheless be livable, is a long process and still in progress. In addition to the vision, the mission statement briefly describes, shortly and concisely, the core values and strategic objectives of FZJ. To live such a mission statement and therefore a better FZJ needs time. However, the doctoral researchers in general, and the DocTeam in particular, do already a lot to promote and support these core values. That’s why we will take a closer look at a few statements today.

Weiterlesen

Von A bis Z

von Bernd Rusinek

„L“ - „Lehrlinge und Auszubildende“

Wieso „Lehrlinge“ bzw. „Lehrlingsausbildung“? Heißt es nicht seit 1971 „Auszubildende“ oder auch „Azubi“? Man könnte sagen, das „A“ sei in diesem Blog bereits besetzt (siehe: „A“ wie „Algenforschung“). Ferner ist in den historischen Quellen für diesen kleinen Beitrag häufig von „Lehrlingen“ die Rede. Wo nicht oder nicht mehr, soll auch hier das Gerundivum „Auszubildende“ verwendet werden. Dem Sprachkritiker klingt ein solches Gerundivum nicht gut in den Ohren. „Auszubildendenausbildung“ klingt auch nicht. Und markieren Wörter wie „Azubi“, „Ersti“, „Schiri“, „Studi“ oder auch „Uni“ nicht eine Infantilisierung der Sprache? Aber lassen wir diese Reminiszenzen an den großen Sprachkritiker Karl Kraus.

Weiterlesen