Zu unserem Tag der offenen Tür oder auch „Tag der Neugier“ am Sonntag erwarten wir bis zu 20.000 Besucher. Die Vorbereitungen für das Wissenschaftsevent unter dem Motto „Eine Reise in die Zukunft“ laufen seit Monaten. Über 60 Institute des Forschungszentrums haben sich mächtig ins Zeug gelegt, um sich und ihre Forschung vorzustellen – in Führungen, Mitmachaktionen, Vorträgen, Experimenten oder mit einer Forschungs-Rallye für Kinder und Jugendliche.

Damit sich die Besucher am Sonntag auf dem Campus orientieren können, haben wir eine eigene App für iOS- und Android-Geräte erstellt. Sie gibt die wichtigsten Infos rund um die Veranstaltung und hilft, auf dem 2,2 Quadratkilometer großen Gelände des Forschungszentrums das richtige Gebäude zu finden.

Doch auch wer es nicht bis nach Jülich schafft, kann den Tag live miterleben. Unter dem Hashtag #TagDerNeugier berichten wir in unseren Social-Media-Kanälen über Aktionen, beleuchten Sehenswertes und fangen die Stimmung der Besucherinnen und Besucher ein. Um möglichst viele Eindrücke zu erhalten, haben wir uns redaktionelle Verstärkung gesucht: Rund um den Tag der Neugier veranstaltet die RTL-Journalistenschule einen Video-Workshop mit jungen Journalisten u. a. von der Rheinischen Post und den Aachener Nachrichten. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden bereits diese Woche von RTL-Experten im Filmen mit dem Smartphone geschult, um am Tag der Neugier die Social-Media-Kanäle des Forschungszentrums zu übernehmen. Wundert Euch also nicht, wenn diese Woche mehr und mehr „Smartphone-Reporter“ Videos auf der Facebook-Seite des Forschungszentrums posten, Interviews mit Forschern auf dem Jülicher Instagram-Account hochladen oder Liveschaltungen vom Jülicher Campus starten.

Einen Überblick über die Social-Media-Inhalte mit dem Hashtag #TagDerNeugier bietet übrigens die Social-Media-Wall zum Tag der Neugier.

 

Marcel Bülow

Über Marcel Bülow

Marcel Bülow, a science journalist by training, joined Forschungszentrum Jülich in 2012. As social media manager in the corporate communications department he is editor of the „Jülich Blogs“ and the voice of Forschungszentrum Jülich on Facebook, Twitter and Co.

No Comments

Be the first to start a conversation

Einen Kommentar schreiben

  • (will not be published)