Das Jahr 2016 geht dem Ende zu und damit auch das erste Jahr unseres Blogportals. In den mittlerweile sechs Blogs haben die Autoren in den vergangenen Monaten rund 120 Artikel veröffentlicht und über ihr Forscherleben berichtet. Auch kamen viele Gastautoren aus dem Forschungszentrum zu Wort, die einzelne Beiträge beisteuerten. Gefreut hat uns 2016 insbesondere, dass das Blogportal über die Jülicher Grenzen hinaus Beachtung gefunden hat und wir es etwa im September auf dem Kommunikationskongress in Berlin vorstellen durften.

Rück- und Ausblick?

Neu aufgenommen haben wir in diesem Jahr den Blog „A bis Z“. Anlässlich unseres 60-jährigen Bestehens hat unser Historiker Prof. Rusinek hier ein Jülicher ABC begonnen. Er schreibt über unseren Namen, den Standort Jülich oder das Eisenbahnausbesserungswerk vor unseren Toren. Wir freuen uns, dass Prof. Rusinek auch nach dem Jubiläumsjahr seinen Blog fortsetzen wird.

Besonders spannend ist auch der Blog von Bernd Mohr, der im vergangenen Monat offiziell die Leitung der weltgrößten Konferenz zum Thema Supercomputing übernommen hat. Im kommenden Jahr wird er das Mega-Event mit rund 10.000 Teilnehmern als erster Europäer leiten. In seinem Blog „Do you know Bernd Mohr“ gewährt er einen exklusiven Blick hinter die Kulissen der #SC17.

Im Blog „Neutron Sauce“ ist eher wenig Betrieb. Nicht aber weil der Autor Tobias Cronert nicht gerne schreibt. Dass er ganz im Gegenteil ein begeisterter Blogger ist, zeigt er auch an anderer Stelle. In seinem Jülicher Blog beschreibt er jedoch, wie ein/sein wissenschaftliches Großprojekt entsteht. Nicht jeden Tag gibt es bei solch langwierigen Forschungsprozessen Neues zu berichten. Umso mehr freuen wir uns, wenn es wieder weiter geht.

Volker Hejny berichtet in seinem Blog „Knight Watch“ ebenfalls über ein großes Jülicher Projekt. In seinen letzten Beiträgen geht es um den Umbau physikalischer Detektoren. In bemerkenswerter Detailtiefe beschreibt der Kernphysiker, wie der WASA Detektor verändert werden muss, damit er für sogenannte Polarisationsmessungen optimal geeignet ist. Wir sind gespannt, was die ersten Messungen ergeben.

Unser Klimablog „Climate Research Taking Off„macht derzeit Pause. Die Kampagnen im Frühjahr und Sommer waren dafür umso spannender. Zunächst musste Messflüge in Nordschweden abrupt abgebrochen werden und später wurden unsere Wissenschaftler in Griechenland von einem Unwetter überrascht.

Der Blog „Zweikommazwei“ entwickelt sich mehr und mehr zum Campusblog. Vom Doktoranden bis hin zum Vorstandsvorsitzenden Prof. Wolfgang Marquardt kommen in Form von Gastbeiträgen Mitarbeiter aus den unterschiedlichsten Bereichen des Forschungszentrums zu Wort. Der am häufigsten aufgerufene Beitrag in diesem Blog war übrigens ein Bericht über die diesjährige Doktorandenfeier JuDocs. Dies nehmen wir zum Anlass, um unser Portal im kommenden Jahr weiter auszubauen. Bereits im Januar wird es einen neuen Blog zum Thema geben, der die Arbeit unserer Doktorandenvertreter, dem „DocTeam“, vorstellt und begleitet.

Herzlichen Dank

Zum Schluss bleibt mir mich bei den Bloggern zu bedanken. Sich im Arbeitsalltag Luft für einen Beitrag freizuschaufeln ist nicht immer leicht. Umso mehr freuen wir uns über Euer Engagement.

Ebenfalls möchte ich den Lesern der Jülich Blogs danken. Wir freuen uns sehr über das Interesse an unserer Forschung, am Jülicher Campus und an den Menschen, die hier arbeiten.

Ein Dank auch an Doris Sebold vom Institut für Energie- und Klimaforschung für das weihnachtliche Wissenschaftsbild zu diesem Beitrag. Es zeigt eine Schicht aus mit Yttriumoxid teilstabilisiertem Zirkonoxid (YSZ) stark vergrößert unter dem Rasterelektronenmikroskop. Die Aufnahme entstand im Rahmen der Energieforschung bei Wärmdammschichten für Turbinenschaufeln.

Euch und Ihnen wünsche ich schöne Festtage, einen guten Start ins Jahr 2017 und einfach eine tolle Zeit.

Marcel Bülow

Über Marcel Bülow

Marcel Bülow postet und antwortet für das Forschungszentrum Jülich in den Social Media. Als Online-Redakteur in der Kommunikationsabteilung betreut er zudem den Bereich Digital Publishing und ist Ansprechpartner für die Jülich Blogs.

No Comments

Be the first to start a conversation

Einen Kommentar schreiben

  • (will not be published)